Anzeige

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt ist schon lange kein Geheimtip mehr und gehört zu einen der schönsten, größten und traditionsreichsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Beliebt nicht nur bei Frankfurtern, sondern auch bei den unzähligen Touristen, die den Weihnachtsmarkt mit der historischen Kulisse des Römerberges gerne besuchen.

Im Laufe der Jahre breitete sich der Weihnachtsmarkt immer weiter aus und reicht nun vom Mainufer (südliche Ende des Römerberges) bis hoch zur Einkaufsmeile Zeil an der Hauptwache. Ein besonderes Augenmerk gilt jährlich dem Weihnachtsbaum, der sich zu einem Wahrzeichen des Frankfurter Weihnachtsmarktes entwickelt hat und den Römer mit seinen unzähligen Lichtern erleuchtet. Das Aufstellen des Weihnachtsbaumes ist jedes Jahr eine Attraktion und wird von den Frankfurtern kritisch begutachtet. Nicht selten sieht man der Tanne die Strapazen ihre lange Reise an. Insbesondere der aufwändige Transport durch die Frankfurter Innenstadt hat schon einige Blessuren hinterlassen. Am Ende sind sie dann doch alle zufrieden, wenn der Weihnachtsbaum hergerichtet wurde und im Glanze der Weihnachtslichter über den Römerberg erstrahlt.

Stadtgeläute zu Weihnachten

Stadtgeläute: Zuhörer am Mainufer

Ein kleiner Geheimtip für den Heiligabend: Auch wenn an diesem Tag der Weihnachtsmarkt schon längst abgebaut ist, dient der Römerberg als Treffpunkt für die Frankfurter Bürger zum weihnachtlichen Stadtgeläute um 17:00 Uhr. Jedes Jahr zu Heiligabend läuten traditionell alle 50 Glocken von 10 Kirchen in der Frankfurter Innenstadt. Dieser Brauch besteht bereits seit 1865. Es wird unter dem Weihnachtsbaum gesungen, mit Sekt gefeiert und andächtig dem einmaligen Glockengeläute der Frankfurter Kirchen gelauscht. Allerdings ist der Römerberg zu diesem Zeitpunkt überfüllt. Die Leute stehen dann auch am Mainufer oder auf der Brücke Eiserner Steg. Es lohnt sich also rechtzeitig zu kommen. Das Auto lassen Sie am besten stehen. Die Strassen haben zu dieser Zeit die Fußgänger für sich in Anspruch genommen. Ein Durchkommen ist fast unmöglich. Dies gilt auch für die Strassenbahn der Altstadtlinie. Am besten erreichen Sie den Römer mit der Ubahn (U4/ U5).

   

1644 total views, 1 today

  

Listing ID: 14258434a3732b50

Report problem

Processing your request, Please wait....